Impressum

Intel Play QX3 (Digitales Mikroskop, USB)

Multimedia Intel, Kinder, Mikroskop, Webcam

Intel Play QX3 (Digitales Mikroskop, USB)
Linux-Kompatibilität:
2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 5
  ( 5 bei 2 Bewertungen)



Preisentwicklung
Intel Play QX3 
-
Minimum: EUR 110,00 
Maximum: EUR 118,00  
Stand: 01/11/2015 03:06

Linux-Kompatibilität

Das Intel Play QX3 ist ein digitales Mikroskop, welches (nicht nur) Kinder zum Experimentieren einladen soll. Das Mikroskop wird wie eine Webcam angesprochen und bietet eine maximale Auflösung von nicht mehr zeitgemäßen 352×288 Pixeln.

Das Mikroskop wird über die cpia Treiber (Bestandteil der gspca Treiber) unterstützt und beim Anschließen an den Linux-PC automatisch erkannt:

usb 2-1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 6
usb 2-1: configuration #1 chosen from 1 choice
V4L-Driver for Vision CPiA based cameras v1.2.3
USB driver for Vision CPiA based cameras v1.2.3
USB CPiA camera found
  CPiA Version: 1.33 (2.10)
  CPiA PnP-ID: 0813:0001:0106
  VP-Version: 1.0 0100
usbcore: registered new interface driver cpia

Das Kernel-Modul erzeugt daraufhin ein neues Video-Device, über welches die Kamera ausgelesen werden kann, siehe

ls -l /dev/video*

Die Steuerung des Mikroskops erfolgt über das Pseudo-Device /proc/cpia

ls -l /proc/cpia/

welches folgende Optionen kennt:

read-only
-----------------------
V4L Driver version:       1.2.3
CPIA Version:             1.33 (2.10)
CPIA PnP-ID:              0813:0001:0106
VP-Version:               1.0 0100
...
read-write
-----------------------  current       min       max   default  comment
...
toplight:                    off       off        on       off
bottomlight:                 off       off        on       off

Dem Pseudo-Device können nun folgende Befehle übergeben werden, um z.B. die Beleuchtung des Mikroskops einzuschalten:

echo "toplight:on" | sudo tee /proc/cpia/video0
echo "bottomlight:on" | sudo tee /proc/cpia/video0

bzw. auszuschalten:

echo "toplight:off" | sudo tee /proc/cpia/video0
echo "bottomlight:off" | sudo tee /proc/cpia/video0

Ähnliche Linux-Hardware

scroll left scroll right

Kommentieren und Bewerten

Bitte hinterlassen Sie im Kommentar-Bereich Ihren eigenen Testbericht oder Anmerkungen und Korrekturen zum Artikel. Besonders hilfreich sind Auszüge von lspci -nnk, lsusb, lshw, dmesg u.s.w., falls diese noch nicht im Artikel enthalten sein sollten. Weiterhin dient der Kommentar-Bereich dem Erfahrungsaustausch zwischen Besitzern der Hardware-Komponente und der Suche nach Konfigurationshilfe.
 
Email-Adresse wird nicht veröffentlich.
Submitting comment...