Impressum

LogiLink Wireless LAN Adapter 150Mbps USB 2.0

Netzwerk Logilink, Netzwerk, USB, WLAN / WiFi

LogiLink Wireless LAN Adapter 150Mbps USB 2.0
Linux-Kompatibilität:
2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 5,0 von maximal 5
  ( 5 bei 2 Bewertungen)

Preis: EUR 18,90 (auf Lager)
(ohne Versandkosten)

 Erhältlich bei Amazon.de



Preisentwicklung
LogiLink Wireless LAN Adapter 150Mbps USB 2.0
-
Minimum: EUR 3,50 
Maximum: EUR 27,98  
Stand: 16/05/2016 23:56

Linux-Kompatibilität

Der USB WLAN Stick von LogiLink mit der Modell-Bezeichnung WL-0049A besitzt die USB-ID 148f:3070

Bus 001 Device 005: ID 148f:3070 Ralink Technology, Corp.

Der Stick über das Kernel-Modul rt2870sta wird unter Linux vollständig unterstützt.

Sollte unter Ubuntu 10.04 der Stick den Draft-N Standard nicht unterstützen, so müssen die Backport-Module installiert werden, um die volle Übertragungsrate auszureitzen: http://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/linux-backports-modules.

Zu Problemen kann es kommen, wenn vom Kernel zusätzlich zum Modul rt2870sta das Kernel-Modul rt2x00usb geladen wurde. Dies lässt sich folgendermaßen überprüfen:

rt2870sta         	488948  0
rt2800usb          	37372  0
rt2x00usb          	11548  1 rt2800usb
rt2x00lib          	29788  2 rt2800usb,rt2x00usb

Sind, wie im obigen beispiel gezeigt, beide Treiber geladen, so müssen beide Treiber zunächst entladen werden:

sudo modprobe -rf rt2800usb
sudo modprobe -rf rt2870sta

und nur das Modul rt2870sta geladen werden:

sudo modprobe rt2870sta

Damit beim nächsten Neustart nicht erneut automatisch beide Module geladen werden, muss das Modul rt2800usb in die Blacklist eingetragen werden:

echo blacklist rt2800usb | sudo tee -a /etc/modprobe.d/blacklist.conf

Ähnliche Linux-Hardware

scroll left scroll right

Kommentieren und Bewerten

Bitte hinterlassen Sie im Kommentar-Bereich Ihren eigenen Testbericht oder Anmerkungen und Korrekturen zum Artikel. Besonders hilfreich sind Auszüge von lspci -nnk, lsusb, lshw, dmesg u.s.w., falls diese noch nicht im Artikel enthalten sein sollten. Weiterhin dient der Kommentar-Bereich dem Erfahrungsaustausch zwischen Besitzern der Hardware-Komponente und der Suche nach Konfigurationshilfe.
 
Email-Adresse wird nicht veröffentlich.
Submitting comment...